Fachanwalt für IT-Recht Jens Ferner – IT-Recht, gewerblicher Rechtsschutz & Arbeitsrecht in Aachen und Alsdorf

Ihr Anwalt für IT-Recht und gewerblichen Rechtsschutz mit Standorten in Aachen und Alsdorf – Ich betreue Sie im gesamten digitalen Recht, Recht der Technologien, Urheberrecht & Medienrecht umfassend. Ich stehe Unternehmen im Raum Aachen, Heinsberg, Düren als externe Rechtsabteilung für einen pauschalen monatlichen Beitrag zur Verfügung.

Fachanwalt für IT-Recht Jens Ferner

  • Vereinbarung eines Termins über meine Kanzlei (Montags bis Freitags) unter 02404-92100 oder 0241 403980
  • Sie erreichen mich werktags Nachmittags und Samstags unter 0175-1075646
  • Per Mail: me@techlawyer.de

Tätigkeit als Fachanwalt für IT-Recht

Ich bin mit meiner anwaltlichen Tätigkeit als Fachanwalt für IT-Recht in Aachen & Alsdorf speziell ausgerichtet auf Rechtsfragen in Internet & Medien sowie im Bereich der Technologien und biete eine hochqualifizierte Spezialisierung in diesem Bereich – ich biete, ansässig zentral im Nordkreis zwischen Aachen & Heinsberg, eine fokussierte Tätigkeit auf den Bereich IT, Urheberrecht & Medien.
Ich stehe Ihnen in allen digitalen & medialen Rechtsfragen umfassend zur Verfügung, betreue Unternehmen und Privatpersonen und biete insbesondere folgende Tätigkeiten:

  • IT-Recht, Softwarerecht und Technologierecht: IT-Vertragsrecht, IT-Sicherheit, Domainrecht, Internetrecht, Social Media Recht, Computerrecht
  • Datenschutzrecht: Als Fachanwalt für IT-Recht biete ich die notwendige Expertise im Bereich DSGVO
  • Gewerblicher Rechtsschutz mit Technologiebezug, speziell: Urheberrecht, Markenrecht, Produkthaftung & Produktgestaltung, Wettbewerbsrecht und digitales Werberecht samt Abmahnungen
  • Prozessrecht: Führen von IT-Prozessen, Wettbewerbsprozessen sowie gerichtlichen Streitigkeiten im Urheberrecht und Markenrecht
  • Know-How-Schutz: Schutz von Betriebsgeheimnissen, Geschäftsgeheimnissen & Technologien
  • Medienrecht und Presserecht: Presse, Ehrschutz und Äußerungsrecht samt Persönlichkeitsrecht. Gerade im Bereich Unterlassungsansprüche und Schmerzensgeld, etwa nach Internet- oder Presseberichten und Löschung von Internet-Bewertungen
  • Arbeitsrecht, speziell IT-Arbeitsrecht & Arbeitsvertragsrecht
  • IT-Strafrecht: Ich bin als Strafverteidiger tätig, speziell bei der Verteidigung im Bereich Cybercrime – auch von Opfern von Cybercrime, insbesondere Unternehmen, die sich gegen Angreifer juristisch zur Wehr setzen oder Opfern von Stalking und Internet-Betrug. Ich biete die Erfahrung aus hunderten aktiv geführten Strafverteidigungen – dazu auch Crimelawyer.de

Was ich Unternehmen im Raum Aachen & Heinsberg biete

Ich bin als Fachanwalt für IT-Recht spezialisiert auf das IT-Recht und bewusst als Einzelanwalt und nicht in einer Grosskanzlei tätig – damit kann ich eine sehr spezielle Arbeitsweise für Unternehmen anbieten:

  • Ich bin gerne vor Ort in Ihrem Unternehmen tätig, nehme an Besprechungen und Verhandlungen dort Teil, ohne zwingende Notwendigkeit in mein Büro zu kommen. Das spart bei Ihnen zeitlichen Aufwand und Ressourcen. Im Übrigen biete ich Büro-Standorte in Aachen und Alsdorf.
  • Meine Kostenstruktur ist anders aufgestellt: Stundensätze bis maximal 200 Euro / Stunde (zzgl. USt.), pauschale Vereinbarungen sind möglich und ich rechne nicht jede kleine Frage oder angefangene Minute ab sondern achte auf das Gesamtbild. Das macht es kalkulierbar mich zu beauftragen und die Kosten sind kein Argument um sich Rat zu holen.
  • Ich bin individuell verfügbar, verzettle mich nicht in vielen Mandaten sondern kann mich auf meine bewusst wenigen Mandanten und Fälle konzentrieren.
  • Als Erfahrung bringe ich einen enormen Erfahrungsschatz mit: Ich war und bin für Startups ebenso tätig wie für Unternehmen mit 7stelligen Umsätzen oder hunderten Mitarbeitern. Meine Tätigkeiten verlassen dabei den Tellerrand typischer IT- oder Zivilrechtler, da ich als zusätzlich aktiv tätiger Strafverteidiger ganz andere Sichtweisen mit einbringen kann.

Meine Ausrüstung als Ihr Fachanwalt für IT-Recht

Achten Sie nicht auf markige Worte sondern auf die Ausrüstung Ihres Anwalts: Wenn ein Sachverhalt mit einem Umfang von mehreren Tausend Seiten zu bearbeiten ist und ihr Anwalt die technischen Mittel nicht bereit hält, um diesen Sachverhalt aufzubereiten, wird es im Prozess hart. Ebenso, wenn man an der Fachliteratur spart – bei mir ist das undenkbar:

  • Fachlich auf höchstem Niveau ist meine Arbeit abgesichert, mit eigener umfangreicher Präsenzbibliothek die über die Standardliteratur hinaus geht, jährlichen Fortbildungen und selbst abonnierten Fachzeitschriften.
  • Technisch biete ich eine vollständige Ausstattung: Ich arbeite mit iPad und Macbook, Verschlüsselungsmöglichkeiten sind immer genutzt.
  • Bei Software setze ich auf moderne professionelle Lösungen: Eine eigene vollverschlüsselte Nextcloud-Instanz und Mailverschlüsselung per GPG. Keine Billig-Software bei PDFs, sondern es wird auf Adobe Acrobat Pro gesetzt. Digitale Zusammenarbeit über die Adobe Cloud wird ebenso geboten wie über die Microsoft Cloud und Dropbox.

Ich kann auf meine klare Fokussierung auf den Bereich des digitalen Rechts und Technologierecht verweisen, bei regionaler Fokussierung auf Aachen & Heinsberg. Insbesondere biete ich als “Fachanwalt für IT-Recht” eine hinreichende Erfahrung aus zahlreichen bereits geführten IT-Prozessen, was Voraussetzung für die Verleihung des Titels “Fachanwalt für IT-Recht” ist. Mein besonderes Augenmerk ist auf die Beratung von Unternehmen, Softwareentwickler und Produkthersteller gerichtet. Ich habe mich als Fachanwalt für IT-Recht und Rechtsanwalt im Raum Aachen & Heinsberg auf folgende Schwerpunkte konzentriert:

Technologierecht: Fachanwalt für IT-Recht Ferner im Raum Aachen & Heinsberg

In digitalen Rechtsfragen wird – für Unternehmen in sinnvollen Fällen bundesweit – eine spezialisierte und individuelle Betreuung geboten. Als Fachanwalt für Informationstechnologierecht biete ich die notwendige Erfahrung in allen relevanten Bereichen des digitalen Rechts, insbesondere im Datenschutzrecht, Softwarerecht, IT-Vertragsrecht und IT-Arbeitsrecht. Ein Fachanwalt für IT-Recht bietet dabei nachgewiesene besondere Kenntnisse insbesondere in den Bereichen:

  • Vertragsrecht der Informationstechnologien
  • Recht des elektronischen Geschäftsverkehrs
  • Domainrecht
  • Recht des Datenschutzes und der Sicherheit der Informationstechnologien
  • Recht der Telekommunikation
  • Öffentliche Vergabe von Leistungen der Informationstechnologien
  • Internationale Bezüge einschließlich Internationales Privatrecht
  • Besonderheiten des Strafrechts im Bereich der Informationstechnologien
  • Besonderheiten der Verfahrens- und Prozessführung

Rechtsanwalt Jens Ferner: Fachanwalt für IT-Recht in der Region Aachen & Heinsberg mit Fokussierung auf Technologierecht, IT-Recht & Softwarerecht, IT-Sicherheit, Datenschutzrecht & IT-Strafrecht – Urheberrecht & Marken – Arbeitsrecht, Medienrecht und IT-Prozessführung.

Kontakt

Kontakt zu Rechtsanwalt Jens Ferner:

  • Vereinbarung eines Termins über meine Kanzlei (Montags bis Freitags) unter 02404-92100 oder 0241 403980
  • Sie erreichen mich ausserhalb der Bürozeiten unter 0175-1075646
  • Per Mail: me@techlawyer.de

Fachanwalt für IT-Recht Jens Ferner

Öffnungszeiten & Erreichbarkeit per Telefon und Mail

Mein Büro vor Ort in Alsdorf ist grundsätzlich zu den folgenden Zeiten für Sie geöffnet: Montags bis  Freitags: 8.30 Uhr bis 13.30 Uhr. Übliche Bearbeitungsdauer von Mails bei uns: 1-2 Werktage. Emails die Werktags nach 13 Uhr übersandt werden, werden regelmäßig frühestens am nächsten Werktag gelesen oder bearbeitet.

Kosten meiner Tätigkeit

Ich biete umfangreiche prozessuale Erfahrung im IT-Recht, Wettbewerbsrecht, Markenrecht, Urheberrecht, Medienrecht, Arbeitsrecht und Strafrecht bei höchsten qualitativen Ansprüchen an meine Leistung und eigene Fortbildung – das spiegelt sich auch in meinen Preisen wieder:

  • Erstberatung eines Verbrauchers: 119 Euro (inkl. USt) im allgemeinen Vertragsrecht, Verbraucherrecht & Arbeitsrecht; im Übrigen 160 Euro (inkl. USt.) 
  • Zivilrechtliche, verkehrsrechtliche & arbeitsrechtliche Vertretung von Verbrauchern: Abrechnung gesetzlicher Gebühren nach RVG
  • Nebenklage & Opferschutz: Gesetzliche Gebühren (RVG) und Tätigkeit im Rahmen von Prozesskostenhilfe
  • Strafrechtliche Beratung und Vertretung: Stundensatz in Höhe von 180 Euro (inkl. USt.), pauschale Kostenvereinbarung im Einzelfall möglich. Erste Akteneinsicht mit erster Besprechung zum pauschalen Preis, der vom Einzelfall abhängt
  • Beratung & prozessuale Vertretung von Unternehmen: Stundensatz in Höhe von 180 Euro (inkl. USt.), pauschale Kostenvereinbarung im Einzelfall möglich; günstigere Stundensätze im Rahmen unserer Beratungspakete
  • Erstellung von Verträgen, AGB und Anmeldung von Marken: Es werden pauschale Preispakete angeboten, die auf den Einzelfall zugeschnitten sind

Blog

Urheberrecht: Lichtbilder und Lichtbildwerke

Es gilt in Kürze mit einem Mythos aufzuräumen: Häufig wird behauptet, “einfache Fotos” würden keinen urheberrechtlichen Schutz genießen, etwa Bilder von Landschaften etc. Dabei wird dann schnell darauf Bezug genommen, dass gar keine Schöpfungshöhe erreicht ist. Wer sich auf diesen Bezug einlässt, der verkennt aber, dass das UrhG zwischen “Lichtbildwerken” und “Lichtbildern” unterscheidet. Lichtbildwerke sind …

Umgang mit negativen Bewertungen im Internet

Negative Bewertungen im Internet: Sie sind längst allgegenwärtig, auch wir hier sind davon betroffen und wenn man ehrlich ist, irgendwie schon ein zwingendes Produkt des Internet – Bewertungen und Bewertungsportale. Man kann alles und jeden einer Bewertung unterziehen und während früher noch Foren besonders beliebt waren, haben sich – speziell im Gastronomischen Bereich und bei …

Gegenwehr gegen Testberichte in den Medien

Schlechtes Testergebnis: Unternehmen können schnell von unwahren Behauptungen betroffen sein – gerade wenn es um Testurteile bei Warentests oder Dienstleistungstests geht kann dies ganz erhebliche Auswirkungen auf Umsatz und die betriebliche Zukunft haben. Im Folgenden wird an Hand von Standardsituationen exemplarisch gezeigt, dass Unternehmer nicht schutzlos sind. Es besteht die Möglichkeit, sich durchaus erfolgreich gegen …